Correction Allemand LV2 - Bac L 2017

Correction Allemand LV2 - Bac L 2017

Découvrez le corrigé d'Allemand LV2 du Bac L 2017. Cette correction est valable pour les LVO et LVA.
➜ Voir le sujet d'Allemand LV2

Notre professeur vous propose un corrigé complet pour que vous puissiez vous évaluer et comprendre ce qui était attendu de vous lors de cette épreuve d'Allemand LV2. Vous trouverez également un exemple d'expression écrite pour chaque sujet d'expression qui vous était proposé.

Téléchargez gratuitement ci-dessous le sujet corrigé d'Allemand LV2 du Bac L 2017.

Correction Allemand LV2 - Bac L 2017

Le contenu du document

 

COMPREHENSION ECRITE

ABBILDUNG

I. Welches Thema wird hier behandelt?

Schreiben Sie die richtige Aussage ab.

a) Selbstporträt

b) Reisen

c) Einsamkeit

d) Schönheit

 

TEXT A

II. Das Phänomen: Selfie

Schreiben Sie nur die richtigen Aussagen ab.

a) Das Selfie ist in der ganzen Welt beliebt.

b) Das Selfie wird nur an Freunde und an die Familie geschickt.

c) Das Selfie stellt den Menschen vor allem in seiner gesellschaftlichen Funktion dar.

d)Das Selfie erlaubt, einen kurzen Augenblick mit vielen Menschen sofort teilen zu können.

 

III. Zitieren Sie jeweils eine Textstelle, die zeigt, dass …

1. … die Bilder früher die soziale Position des Menschen zeigten. “Lange Zeit wurden die Porträtierten vor allem in ihrer gesellschaftlichen Funktion dargestellt” (Zeile 5-7)

2. … Albrecht Dürer seine Selbstporträts inszenierte. “stattdessen trug er eine modischen Mütze und malte sich schön gekleidet” (Zeile 12 -13)

3. … der technische Fortschritt die Fotografie revolutioniert hat. “erst später brachte das Digitale eine grössere Freiheit in die Fotografie” (Zeile 18)

 

TEXT B

IV. Wählen Sie jeweils den richtigen Vorschlag und schreiben Sie den ganzenText ab.

Gundlach musste mit 16 Jahren in die Schule / an die Universität / in den Krieg gehen. 

Als er klein war, hatte sein Onkel großen / negativen / keinen Einfluss auf ihn. 

Sein Onkel zeigte ihm, wie man Fotos entwickelt / wie man ein Bild malt / wie man Selfies macht.

Was den Jungen bei seinem ersten Fotoapparat faszinierte, war, Bilder entwickeln zu können / sich selbst fotografieren zu können / seinen Onkel fotografieren zu können.

 

V. Schreiben Sie nur die richtigen Aussagen ab.

a) F.C. Gundlach machte sein erstes Foto mit seinen Schulkameraden.

b) F.C. Gundlachs allererstes Foto zeigt schon seinen großen Spaß am Fotografieren.

c) Das Fotografieren hat Grundlach in den schwierigsten Zeiten seines Lebens geholfen.

d) F.C. Gundlachs Bruder hat ihm zum ersten Mal in einer Dunkelkammer das Entwickeln von Bildern gezeigt.

 

VI. Was könnte F.C. Gundlach einem jungen Fotografen sagen?

Wählen Sie die richtige Aussage.

a) Ein erfolgreicher Fotograf sollte Kunst studieren, fleißig und talentiert sein.

b) Ein erfolgreicher Fotograf sollte Talent, Glück und Geld haben.

c) Ein erfolgreicher Fotograf sollte aufgeschlossen, fleißig und talentiert sein.

 

ABBILDUNG, TEXTE A UND B

Seuls les candidats de la série L qui ne composent pas au titre de la LVA (Langue Vivante Approfondie) traitent également la question VII.

VII. Welcher Titel passt am besten zum gesamten Dossier? Schreiben Sie die richtige Aussage ab.

a) Geschichte der Fotografie

b) Lust auf Selbstinszenierung

c) Digitale Welt

 

Seuls les candidats de la série L composant au titre de la LVA (Langue Vivante Approfondie) traitent également la question VIII.

VIII. Was haben die Selbstbildnisse von Albrecht Dürer (Text A), das erste Foto von F.C. Gundlach (Text B) und die Abbildung gemeinsam? (40 Wörter)

Meiner Meinung nach verbindet diese drei Dokumente eine Sache: der Wunsch sich selber darzustellen und sich zu präsentieren. Man möchte nicht die Anderen oder eine Landschaft zeigen, sondern nur sich selbst. Es ist auch eine Art unsterblich zu werden.

• Die Landschaft : le paysage

• unsterblich : immortel 

 

EXPRESSION ÉCRITE

Seuls les candidats de la série L qui ne composent pas au titre de la LVA (Langue Vivante Approfondie) traitent les questions I à II.

I. Ein Jugendlicher, der sich sehr für Fotografie interessiert, trifft sein Vorbild F.C. Gundlach bei einer Ausstellung. Danach erzählt der Jugendliche auf seinem Blog, warum Gundlach ihn beeindruckt hat. Schreiben Sie seinen Kommentar. (mindestens 120 Wörter)

Hallo an euch alle da draussen,

ihr werdet es mir nicht glauben! Ich habe Herrn Gundlach bei einer Vernissage getroffen. Ich liebe seine Werke. Sie zeigen etwas Authentisches und Wahres. Am liebsten mag ich seine Selbstbildnisse : irgendwie hat er etwas sehr Modernes! Er macht keine Kunst zum einschlafen, sondern berührt uns mit seiner Forografie. Er hat ja auch schon sehr früh damit angefangen. Diese Kunst ist fast ein Stück von ihm geworden, da habe ich grossen Respekt vor! Und wisst ihr was? Ich hatte sogar das grosse Glück mit ihm zu sprechen !! Ich habe ihn gefragt, wie ich auch so ein guter Fotograf werden kan wie er und er hat gesagt : “du brauchst Talen, musst offen sein für alles und viel arbeiten wollen”. Wahouh! Ich weiss jetzt, was ich werden will !!

(135 wörter)

 

II. Behandeln Sie eines der folgenden Themen. (mindestens 130 Wörter)

Thema A :

Die neuen Technologien haben die Fotografie sehr verändert. In welchen anderen Bereichen hat der technische Fortschritt unseren Alltag und unser Leben stark beeinflusst?

Nennen Sie Beispiele und erklären Sie.

 

Wir leben heute in einer Gesellschaft, die alles immer besser und schneller machen will und auch kann. Dies hat natürlich einen grossen Einfluss auf unser tägliches Leben. Technologien verändern die Fotografie, aber auch viele andere Bereiche wie zum Beispiel die Medizin. In der Tat kann man immer mehr Krankheiten heilen, weil man sehr früh eine Diagnose stellen kann, durch die Technik. Man kann mit Robotern sehr komplizierte Operationen durchführen, die früher unmöglich gewesen wären.

Aber natürlich verändert sich auch viel im Bereich der Arbeit. In der Tat werden immer mehr Aufgaben von Maschinen übernommen : im Supermarkt an der Kasse, am Bahnhof beim Fahkartenkauf usw. Das hat auch als Konsequenz, dass es weniger Arbeitplätze gibt und manchmal auch mehr Arbeitslosigkeit.

Ein anderer Bereich der auch riesige Fortschritte gemacht hat, ist natürlich die Kommunikation. In den letzten Jahren haben sich die sozialen Netzwerke weiterentwickelt. Heute schreibt man keine Briefe mehr! Es geht als per E-Mail, SMS, Twitter, Facebook.

Meiner Meinung nach sind diese Entwicklung toll, aber wir müssen trozdem aufpassen, dass wir nicht alles den Maschinen überlassen. 

(176 wörter)

 

Thema B:

,,Das Selfie ist überall. Es wird gepostet, gemailt, getwittert. Von der Party, vom Eiffelturm, von der Oscarverleihung.” (Text A)

Welche positiven und negativen Aspekte hat das Posten von Fotos im Internet?

Belegen Sie Ihren Standpunkt mit konkreten Beispielen.

 

Um ehrlich zu sein, bin ich kein Fan von Fotos Posten im Internet. Für mich sind Fotos etwas sehr Persönliches, ich teile es nur mit meinen Freunden und mit meiner Familie. Natürlich könnte ich auf Facebookdarauf achten, dass nicht alle meine Fotos sehen können, nichtdestotrotz hätte ich irgendwie Angst um meine Privatsphäre.

 

Auf der anderen Seite ist es natürlich auch schön meinen Alltag mit meinen Freunden zu teilen, vor allem wenn sie nicht in der Nähe wohnen. Das kann dann sehr interaktiv sein und man kann besser in Kontakt bleiben. Und auch ich hätte Informationen darüber, wie es ihnen im Moment geht und was sie so machen.

 

Man muss natürlich hinzufügen, dass es immer darauf ankommt, welche Art von Foto man postet: wenn es nur eine Landschaft ist, das finde ich es ok. Fotos von einer Party oder so, können auch später Konsequenzen haben. Was passiert zum Beispiel wenn mein Chef diese Fotos sieht? Würde er mich dann einstellen? Das ist mir zu riskant. Ich hätte außerdem auch Angst, dass jemand meine Fotos weiter benützt, ohne mich zu Fragen. Wie kann ich mir sicher sein, dass meine Bildrechte respektiert werden? 

(190 wörter)

 

IV., Seit Tausenden von Jahren machen Menschen Bilder von Menschen.’’ (Text A)

Warum haben die Menschen immer schon den Wunsch gehabt, sich selbst und andere in Bildern, in Filmen und in der Literatur darzustellen?

Geben Sie Beispiele an und erklären Sie. (mindestens 150 Wörter)

 

In der Kunst möchte man etwas zeigen, etwas darstellen, etwas erklären. Welche Motive kann man dafür nehmen?

 

Meiner Meinung nach zeigt ein Künstler in erster Linie das, was ihn umgibt. Also entweder eine Landschaft, Personen oder halt auch sich selbst. Der Mensch ist ein bisschen egoistisch. Er möchte unsterblich sein und irgendwie nach seinem Tod weiterleben. Das Selbstbildnis ist eine Art dies zu tun. Es kann in der Kunst sein, zum Beispiel bei Dürer oder bei Rembrandt oder auch Van Gogh. Es ist ein Weg sich selber besserkennenzulernen und zu verstehen wer man ist. Es kann auch die Möglichkeit sein, etwas Traumatisches zu überleben, wie bei Van Gogh zum Beispiel, als er sich ein Ohr abgeschnitten hat. Der Maler kann auch den Geist seiner Zeit zeigen wollen, wie zum Beispiel Degas oder Manet.

Dieses Thema ist natürlich auch sehr präsent in der Literatur. Hier spricht man von der Autobiographie. Ein Autor, also ein Ich-Erzähler, spricht über sich selbst, sein Leben, seine Gefühle, seine Ängste. So, hat es zum Beispiel Stefan Zweig in Die Welt von Gestern getan. Auch Goethe hat in Die Leiden des jungen Werthers versucht seine gescheiterte* Liebesgeschichte zu verarbeiten*.

In den letzten Jahren ist dies auch immer mehr im Film der Fall, oft ist es nicht ein “autobiographischer” Film, sondern ein Film über eine bestimmte Person. Zum Beispiel um dieser Person nach dem Tod zu gedenken* oder um ihr Talent nochmals zu unterstreichen. * Dies ist zum Beispiel der Fall in dem Film Pina Bausch von Wim Wenders. Der Regisseur wollte der Welt diese unglaubliche Tänzerin nochmals zeigen. Es gibt heute regemlässige Biopics, also Film die eine Autobiographie darstellen und ich meine, dass diese Art von Kunst und Darstellung* uns auch in Zukunft begleiten wird.

 

scheitern : échouer

verarbeiten : digérer (une information)

jemandem gedenken : commémorer

unterstreichen : souligner

die Darstellung : la représentation 

Fin de l'extrait

Vous devez être connecté pour pouvoir lire la suite

Télécharger ce document gratuitement

Donne ton avis !

Rédige ton avis

Votre commentaire est en attente de validation. Il s'affichera dès qu'un membre de Bac L le validera.
Attention, les commentaires doivent avoir un minimum de 50 caractères !
Vous devez donner une note pour valider votre avis.

Nos infos récentes du Bac L

Communauté au top !

Vous devez être membre de digiSchool bac L

Pas encore inscrit ?

Ou identifiez-vous :

Mot de passe oublié ?